anfaengerBinäre Optionen sind Finanzderivate die auf klasssichen Optionen basieren. Der Unterschied von Binären Optionen zu klassischen Optionen liegt darin das Binäre Optionen nur zwei fest definierte Endergebnisse liefern können. Lange Zeit war der Handel mit Binären Optionen nicht reguliert und daher nur instititionellen Anlegern vorbehalten. 2008 wurde der Handel mit Binären Optionen schließlich reguliert und ist nun für Privatanleger offen.

Wir wollen Ihnen in diesem Artikel einen Überblick über die am weitesten verbreiteten Handelstrategien für den Handel mit Binären Optionen geben. Lassen Sie mich Ihnen mehr erzählen.

Strategien für den Handel mit Binären Optionen

Wenn Sie den Handel mit Binären Optionen ernsthaft betreiben wollen ist es wichtig sich mit Strategien für den Handel mit Binären Optionen zu beschäftigen. Wenn Sie nicht auf Grundlage einer Strategie handeln dann gleicht Ihr Handel einem Glückspiel. Wie wollen Sie wissen auf welche Kusrichtung Sie setzen sollen wenn Sie keinerlei Anhaltspunkte haben. Damit Ihr Handel mit Binären Optionen nicht dem Glückspiel gleicht ist es wichtig auf eine durchdachte Handelstrategie zurückzugreifen. Ohne eine gute Handelsstrategie werden Sie auf Dauer kein Erfolg mit dem Handel mit Binären Optionen haben. Wir wollen Ihnen in diesem Artikel die drei am weitesten verbreiteten Handelsstrategien für Binäre Optionen erklären:

  • Trendfolgestrategie
  • Volatilitätsstrategie
  • Absicherungsstrategie

Diese Handelsstrategien bieten einen guten Einstieg für Anfänger in die Welt der Handelsstrategien. Lassen Sie mich Ihnen nun die drei Handelsstrategien im Einzelnen erklären. Ich benutze diese Strategien auf BDswiss.

Trendfolgestrategie

Die Trendfolgestrategie ist eine der einfachsten Strategien und besonders bei Anfängern beliebt. Die Trendfolgestrategie wird von vielen Experten als Einstieg in die Welt der Handelsstrategien empfohlen, da sie leicht verständlich und leicht auszuführen ist. Die Grundlage dieser Strategie bildet die alte Börsenweisheit: The Trend is your friend. Die Entwicklungen von Börsenkursen aller Art sind oftmals Trend und Zyklen unterworfen.

Mit der Trendfolgestrategie machen Sie sich diese Tatsache zur Nutze. Ziel der Trendfolgestrategie ist es einen Trend möglicht früh zu identifizieren und diesem dann möglichst lange zu folgen. Trends lassen sich im Chart relativ einfach erkennen. Sie zeichnen sich dadurch aus das Sie mehrere aufeinanderfolgende Hochs (im Aufwärtstrend) bzw mehrere aufeinanderfolgende Tiefs ausbilden.

Die Trendfolgestrategie wird angewendet indem Sie sich auf dem Chart Trendfolgelinien einzeichen indem Sie die Hochs oder Tiefs, je nachdem ob Sie einen Aufwärtstrend oder Abwärtstrend einzeichen verbinden. Anhand der Trendfolgelinien können Sie dann erkennen wann Sie einsteigen können und wie lange Sie dem Trend folgen können. Dies ist eine relativ einfach Strategie die acuh von Anfängern leicht angewendet werden kann. Die Trendfolgestrategie ist zwar eine leichte aber dennoch wirksame Strategie denn Sie basiert auf einer fundamentalen Börsenwahrheit.

Volatilitätsstrategie

Es ist jedoch manchmal so das an den Börsen nicht immer ein eindeutiger Trend vorherrscht. Insbesondere an den Rohstoff oder Währungsmärkten ist es oft so das die Kurse starken Schwankungen unterworfen sind die nicht immer einem konkreten Trend folgen. Es gibt sogar Börsenphasen da tendiert der gesamte Markt seitwärts. In solchen Zeiten ist die Trendfolgestrategie nicht geeignet. Hier bietet sich die Volatilitätsstrategie an.

Die Grundidee der Volatilitätsstrategie besteht darin von strak schwankenden Kursen zu profitieren, egal ob diese steigen oder fallen. Dies steht im direkten Kontrast zur Trendfolgestrategie, welche auf der Identifikation von steigenden oder fallenden Trends basiert.

Die Grundidee der Volatilitätsstrategie basiert also auf der Erkennung von starken Kursschwankungen egal ob diese zu fallenden oder steigenden Kursen führen. Dies kann beispielsweise im Falle einer Unternehmensaktie der Fall sein nachdem das Unternehmen seine Quartalszahlen bekannt gegeben hat. Die Umsetzung der Volatilitätsstrategie erfolgt in der Praxis durch die Eröffnung sowohl einer Call als auch eine Put Option auf denselben Basiswert. Diese Strategie wird auch im Handel mit klassichen Optionen eingesetzt.

Im Bereich der Binären Optionen funktioniert Sie nur im High-Yield Bereich denn die Gewinne sollten über 100% betragen, sonst funktioniert die Strategie nicht. Dies geht bei Binären Optionen nur mit den One Touch Optionen. Achten Sie also darauf das Ihr Broker One Touch Optionen anbietet wenn Sie vorhaben die Volatilitätsstrategie einzusetzen. Zudem ist wichtig das die Optionen die gleiche Laufzeit haben. Anmsonsten funktoniert die Strategie nicht richtig. Macht man aalles richtig, kauft also eine Put Option und eine Call Option im High Yield Bereich mit gleicher Laufzeit kann die Volatilitätsstrategie sehr effektiv sein und zu regelmäßigen Gewinnen führen.

Es ist jedoch wichtig das Sie sie nur einsetzen wenn Sie auch wirklich von starken Kuirsschwankungen ausgehen. Wenn die Kurse sich nämlich nur leicht bewegen dann haben Sie einen Totalausfall mit beiden Optionen.

Absicherungsstrategie

Schließlich gibt es noch die Absicherungsstrategie, diese Strategie ist jedoch eigentlich keine richtige Optionshandel-Strategie. Die Absicherungsstrategie hat auch primär nicht mit Binären Optionen zu tun. Bei der Absicherungsstrategie benutzen Sie Binäre Optionen um andere Positionen in anderen Märkten abzusichern. Dies geschieht zum Beispiel mit Forex Positionen oder auch Aktienpositionen. Dies wird in der Fachsprache auch als Hedging bezeichnet.

Hier werden beispielsweise langfristige Aktienpositoenen gegen kurzfritige Kursbewegungen abgesichert. Hierzu werden meist Put-Optionen verwendet. Es sind aber auch andere Finanzinstrumente möglich, wie zum Beispiel Short-Futures. So können Binäre Optionen nicht nur als primäres Handelsinstrument sondern auch zur Absicherung anderer Positionen genutzt werden.

Social Trading

Eine weitere Handelstrategie für Binäre Optionen die eigentlich keine richtige Handelsstrategie ist ist das Social Trading. Das Social Trading ist eine gute Möglichkeit für Anfänger in den Markt einzusteigen weil Sie eigentlich gar nichts tun müssen. Beim Social Trading können Sie die Mitglieder ihres Brokers anhand ihrer Trading-Ergebnisse durchsuchen. Sie können die Besten Trader auswählen und dann ihren Trades folgen.

So können Sie die gleichen Tradingresultate erzielen wie die besten Trader im Markt. Das ist wie gesagt für Anfänger sehr interessant die keine Zeit darauf verwenden wollen eine eigene Handelsstrategie zu entwickeln und sich rein auf Ihre Rendite konzentrieren. Das Social Trading hat schon vielen Anfängern geholfen mit Ihren Einsätzen hohe Gewinne zu machen. Aber achten Sie darauf den richtigen Broker auszuwählen, denn nicht alle Broker bieten auch eine Social Trading Funktion an.

Suchen Sie am Besten nach einem Broker mit möglichst vielen Mitgliedern, denn je mehr Mitglieder ein Broker hat desto besser die Qualität der Trades der Besten Trader. Das steigert Ihre Erfolgswahrscheinlichkeit und Ihre Gewinnhöhen.

Tipps & Tricks

Zum Schluss möchte Ich Ihnen noch ein paar allgemeine Tipps & Tricks für den Handel mit Binären Optionen geben.

  1. Machen Sie sich vor dem Beginn Ihrer Handelsaktivitäten genau mit der Handelsplattform Ihres Brokers vertraut: Achten Sie am Besten darauf das Ihr Broker ein Demokonto anbietet. Viele Broker für den Handel mit Binären Optionen bieten Demokonten an.
  2. Setzen Sie niemals zu viel Ihres Kapitals auf einen einzigen Trade: Sie geraten sonst unter psychischen Druck und treffen möglicherweise Fehlentscheidungen. Die allgemeine Regel lautet: Niemals mehr als 10% des Kapitals auf einen einzigen Trade setzen. Fangen Sie am Besten mit kleinen Beträgen an. Einige Broker ermöglichen den Handel bereits mit Einsätzen ab 1 Euro. Sie können hier niedrig anfangen und dann langsam die Einsätze erhöhen sollten Sie sich bei m Handeln sicher fühlen.
  3. Einige Broker bieten Bonuszahlungen ür Neukunden an: Auf der Webseite wird davon nichts berichtet da die Broker den Bonus gerne sparen. Wenn Sie aber mit dem Kundendienst kontakt aufnehmen und über einen Bonus für ein neues Kundenkonto verhandeln wollen dann sind die Kundendienstmitarbeiter oftmals bereit einen Bonus zu zahlen. Fragen Sie einfach einmal nach. Es lohnt sich.

Mit diesen Informationen haben Sie einen Überblick über die wichtigsten Handelstrategien für Binäre Optionen für Anfänger bekommen. Wir hoffen Ihnen damit den Einstieg in den Handel mit Binären Optionen etwas erleichtert haben.